Karl Magee, Produzent und Stunt-Koordinator der Show „JUMP!“

Wenn man Karl Magee begegnet, sind spektakuläre Stunts und dynamische Choreografien nicht unbedingt das Erste, das einem in den Sinn kommt. Der kernige Brite mit der sonoren Stimme besticht vielmehr durch eine pragmatische Unaufdringlichkeit und – wie sollte es anders sein – durch seine wunderbar trockene Art. Ein waschechter Brite mit dem so typischen Humor der royalen Insel.

Doch tatsächlich ist Karl Magee ein absoluter Experte, wenn es um Stunts und Shows geht – und zwar aus eigener Erfahrung! Schon früh war für den markanten Briten klar, dass seine Zukunft im Showgeschäft liegen würde. Er begann seine Laufbahn als internationaler Leistungsturner und bekam mit 15 Jahren eine Rolle als Zirkusartist in einer TV-Show angeboten. Damit war der Grundstein gelegt für eine lebenslange Leidenschaft. „Das hat mir so gut gefallen, dass ich sofort wusste: Genau das will ich mein Leben lang machen“, erinnert sich Karl an seine künstlerischen Anfänge. Seine Augen beginnen zu funkeln, als er von diesen ersten Schritten im Showbusiness berichtet, und man kann gut erahnen, welch große Liebe der sonst so nüchterne Brite zu seinem Beruf hegt.

Stunt-Koordinator Karl Magee

Große Shows und große Namen

Diese Leidenschaft prägte auch seinen weiteren Werdegang in der Welt des Entertainments – vom Stuntman zu einem der erfolgreichsten Stunt-Koordinatoren für große TV- und Showproduktionen. Karls künstlerischer Lebenslauf liest sich dabei wie eine Aufzählung großer Shows und großer Namen: Er führte Regie bei Kampfszenen für Musikvideos von Rocklegenden wie INXS und Nine Inch Nails und arbeitete mit den Bee Gees und den Pet Shop Boys zusammen. Er inszenierte Shows am renommierten London Palladium und dem Royal Opera House, dem bedeutendsten britischen Opernhaus. Er hatte eine eigene TV-Show für Kinder im englischen Fernsehen und stand mit Oscarpreisträger Colin Firth vor der Kamera.

In erster Linie aber sorgt Karl Magee dafür, dass Zuschauern weltweit der Atem stockt: Unzählige große Shows in Europa, den USA und Asien tragen seine Handschrift als Stunt-Koordinator. Darunter eine X-Men-Live-Show in Indonesien, eine Spiderman-Live-Show in Saudi-Arabien, eine Batman-Stunt-Show in den USA und zuletzt eine große Peter-Pan-Show, die in der legendären Wembley-Arena in London für Begeisterung sorgte.

Mit Leidenschaft zum Erfolg

Und natürlich „JUMP! - Stunts under construction“ im Phantasialand!
Im Jahr 2012 entwickelte Karl die Stunt- und BMX-Show gemeinsam mit Manuela Löffelhardt, der Künstlerischen Leitung im Phantasialand, und kommt seither jedes Jahr zurück ins Silverado Theatre, um den Stunts und Choreografien frischen Wind zu geben.
Und er kommt gerne! „Das Einzigartige am Phantasialand ist die ganz besondere Leidenschaft für Shows“, sagt Karl und ein vielsagendes Lächeln huscht über das sonst so konzentrierte Gesicht des Briten. „Ich liebe diesen ganz besonderen Phantasialand-Vibe und diese familiäre Atmosphäre, die hier überall zu spüren ist. Es ist toll, ein Teil davon zu sein“, erzählt er und da ist es wieder, dieses Funkeln in seinen Augen. Man merkt, dass er, der mit Produktionen auf der ganzen Welt erfolgreich ist, die Arbeit im Phantasialand ganz besonders schätzt und dass ihm die Show am Herzen liegt – und das spüren auch die Zuschauer.

So kommt es nicht von ungefähr, dass bereits mehr als 1,5 Millionen Besucher „JUMP!“ seit der ersten Saison gesehen haben. Solche Besucherzahlen erreichen sonst die erfolgreichsten Musical-Produktionen im Kölner Musical Dome wie z.B. „We Will Rock You“. Daneben hat das Publikum „JUMP!“ mehrfach mit dem Parkscout Publikums Award für die beste Freizeitparkshow Deutschlands ausgezeichnet.
„Auf diese positive Zuschauerresonanz sind wir sehr stolz“, sagt Karl. „JUMP! ist eine großartige Show. Jedes Jahr setzen wir die Messlatte bei den Stunts und der Choreografie höher an“, erzählt der Brite.

(Deutsche Übersetzung im Untertitel - Aktivierbar in der Menüleiste unten, viertes Symbol von rechts)

Spektakulär und gefährlich

Auf der Bühne heißt das: Die Show wird auch in ihrer siebten Saison noch spektakulärer und gefährlicher. Schon bei den Proben ist von den Artisten höchste Konzentration und Präzision gefragt. Denn bei der extrem temporeichen Choreografie fliegen BMX-Fahrer, Trampolinisten und Stilts-Jumper haarscharf aneinander vorbei. Das exakte Timing der Einsätze ist entscheidend. Und Karl Magee gibt den Takt vor. Dabei gibt er seine persönliche Erfahrung als ehemaliger Leistungsturner und langjähriger Stuntman mit großer Leidenschaft weiter. Oder wie er es mit seinem unverwechselbaren britischen Humor auf den Punkt bringt: „Ich bringe den Jungs hauptsächlich bei, wie sie das alles machen können, ohne sich zu verletzen.“

„JUMP!“ ist ein Showerlebnis für die ganze Familie, das BMX-Stunts, Trampolin-Artistik, Stelzenspringer und Breakdance in einer Inszenierung voller Energie und Kraft kombiniert – und mit dem ein oder anderen Augenzwinkern. Die Show läuft in der Sommersaison mehrmals täglich im Silverado Theatre im Themenbereich Mexico und wurde bereits dreimal in Folge als beste Freizeitpark-Show ausgezeichnet.

Neben der perfekt getimten Stunt-Choreografie stellt Karl Magee als Produzent von „JUMP!“ genau das Ensemble zusammen, das der Show ihre Einzigartigkeit verleiht. Artisten, die mit ihren Fähigkeiten die Show auf eine neue Ebene transportieren – und auch dafür ist er der ideale Experte: Karl hat in England eine eigene Agentur für Stunt-Künstler. Hier bildet er herausragende Artisten aus und vermittelt sie für Actionstunts in der ganzen Welt – mit bahnbrechendem Erfolg! Seine Stuntmänner und -frauen treten in den ganz großen Produktionen der Filmwelt auf, wie „James Bond - Quantum of Solace“, „Harry Potter“ oder „Fluch der Karibik“ – oder eben in „JUMP! - Stunts under construction“ im Phantasialand.

Author

Christina Herrmann