Phantastische Welten

Von Zahnrädern, Projektoren und Magie

Text: Christina Herrmann
Fotos: Robert Fülling

Vorbereitungen für die Wintershows

ShowsWintertraum

Obwohl der Blick auf den Kalender eigentlich noch an Tage voll goldener Herbstsonne und Bäume in buntem Blätterkleid denken lässt: Hinter den Berliner Fassaden ist schon der Winter hereingebrochen. Zumindest ein Teil davon – der kleidsame.

Kostüme, die Geschichten erzählen

Denn weit bevor im Park das Lichtermeer funkelt, beginnen hier im Verborgenen bereits die Vorbereitungen für die Shows des Wintertraums. Den Beginn macht „The Magic Rose – Spirit of Light“. Genauer: deren Kostüme. Lange vor den ersten Proben werden in der Kostümwerkstatt die aufwendigen schwarzen und weißen Gewänder zur Vollendung gebracht. Jedem Akteur wird ein eigenes Kostüm auf den Leib geschneidert und mit phantasievollen Accessoires zu einem richtigen Kunstwerk gemacht. Gusseiserne Fernrohre und Taschenuhren, altehrwürdige Sanduhren und Kompasse, glitzernde Zahnräder und betagte Broschen werden an Roben und Anzügen angebracht, um jeder Figur einen individuellen Ausdruck zu verleihen. Einen Charakter, der weit über das Bühnengeschehen hinausgeht und jedes Kostüm für sich zu einer kleinen Erzählung macht.

Besondere Aufmerksamkeit fordern dabei die Lämpchen auf den Lichterkostümen, die im wahrsten Wortsinn für glanzvolle Showhighlights sorgen. Denn während für gewöhnlich ein Kostüm mit dem Anbringen der Accessoires zum Abschluss kommt, ist das Aufsetzen der Lämpchen erst der Anfang der Lichtgewänder. Jedes LED-Lämpchen muss minutiös programmiert werden, ihr Einsatz vollständig auf Musik und Choreographie abgestimmt, um sich nahtlos in die Inszenierung einzufügen – und weit darüber hinaus zu wirken. Denn das Licht verleiht „The Magic Rose – Spirit of Light“ seinen unverwechselbaren Charakter. Wenn die Kaltherzigkeit der Menschen vom Licht der magischen Rose durchbrochen wird, spiegelt sich die Kraft des Lichts in den unzähligen Lämpchen auf den Kostümen und lässt die Künstler in ihren liebevoll inszenierten Figuren glänzen. Dann übernimmt das Licht die Hauptrolle und erleuchtet in einer traumhaften Choreographie die gesamte Themenwelt – sogar bis hin zum winterlichen Sternenzelt. Denn wenn das prachtvolle Feuerwerk zum Abschluss der Show den Himmel erhellt und die faszinierenden Farbenspiele die Dunkelheit durchbrechen, leuchtet der Zauber des Lichts auch bis in den letzten Winkel des Phantasialand – und lässt Augen und Herzen strahlen.

Illusionen aus Licht und Feuer

Und während Nadel und Faden, Licht und Technik phantasievoll die ersten Kapitel für das grandiose Showfinale eines jeden Wintertraumtags schreiben, finden beinahe zeitgleich die ersten Aufbauten für „Tiempo de Fuego“ auf den Dächern Mexicos statt.

Bis hier in der winterlichen Dämmerung die unvergleichliche Licht- und Feuershow die Felsenlandschaften von Chiapas in mystische Welten voller Mystik und Magie verwandeln kann, muss jede Menge Technik ihren Platz finden. Noch während eine wohlige Herbststimmung die Plaza Mariachi erfüllt, werden ganze Türme von Projektoren auf die Dächer der mexikanischen Fincas gewuchtet, um anschließend sorgfältig ausgerichtet eine Geschichte vom Wandel der Jahreszeiten erzählen zu können. Erst wenn die sensiblen Maschinen ideal auf die Umgebung eingestellt sind, können sich die Lichtprojektionen exakt auf die Landschaft legen und eine vollendete Illusion erzeugen. Dann zeichnen in der winterlichen Dunkelheit helle Lichtstreifen die Konturen der kantigen Felsenberge präzise nach und lassen zu kraftvollen Klängen ein Schneegestöber über Chiapas ziehen. Dann scheint der bunt erleuchtete Glockenturm sich munter im Kreise zu drehen und in den Felsspalten glimmen Feuer auf – bis plötzlich echte Feuerfontänen aus den Wassern von Chiapas emporschießen! Denn auch das ist „Tiempo de Fuego“: Eine leidenschaftliche Choreographie aus Musik und Feuer. Wenn die magischen Lichtbilder erloschen sind, beherrscht die Kraft des Feuers Mexico. Meterhoch schießen die Flammen in den dunklen Himmel, ihre Hitze und Kraft so eindringlich spürbar wie die kraftvollen Trommelschläge, zu deren Rhythmus sie tanzen. Und wenn dann Flammen und Musik nach langem Tanz versiegen, scheint es fast, als glühe das faszinierende Schauspiel der Elemente noch lange in der Dunkelheit nach, so effektvoll bannt die Show alle Sinne.

Inszenierungen voller Leidenschaft

Ob „Tiempo de Fuego“, „The Magic Rose – Spirit of Light“ oder eine unserer anderen phantastischen Wintershows: Sie alle sind Erlebnisse, die lange in Erinnerung bleiben. Und das nicht zuletzt dank der intensiven Verknüpfung vieler individueller Showelemente zu einem einzigartigen Gesamterlebnis. Denn nicht nur die Akteure der Shows erzählen wundervolle Geschichten, auch die Kostüme und Bühnenbilder, Lichter und Effekte erzählen diese mit – und offenbaren noch so viel mehr. Ihre große Detailverliebtheit und vollständige Abstimmung aufeinander schafft Inszenierungen, in denen man sich im allerpositivsten Sinne verlieren kann – und lässt erahnen, wie viel Hingabe in die Umsetzung der Wintershows geflossen ist.

Eine Arbeit, die in ihre heiße Phase kommt, wenn der Wintertraum in seiner ganzen Pracht in den Park gebracht wird: Dann bauen die fleißigen Kollegen traumhafte Winterkulissen in die großen Theatersäle, dann werden Licht und Ton für den winterlichen Einsatz eingerichtet, dann beginnen Tänzer, Sänger, Artisten und Eisläufer mit den Proben.

Im Silverado Theater üben dann die Elfen höchst artistisch den Geschenkeberg zu bändigen und Engelchen und Teufelchen proben einen weihnachtlichen Ohrwurm nach dem nächsten. Stunde um Stunde wird in der liebevoll gestalteten Weihnachtskulisse gesungen, getanzt und trainiert bis jedes Rädchen der Show ineinandergreift und „Fünf vor Weihnacht“ zu einer Weihnachtsparty für Groß und Klein wird, bei der die Feierstimmung bis ins Publikum schwappt.

Auch im Wintergarten wird fleißig Hand angelegt: Üppige Weihnachtsdekorationen werden in die prachtvolle Schlosskulisse integriert und die festliche Fabel aus humorvollem Schauspiel, mitreißendem Tanz und beeindruckender Artistik wird unermüdlich geprobt, damit „Crazy Christmas“ später seinem Namen alle Ehre machen kann: Ein wunderbar verrücktes Weihnachten voller magischer Momente und Spaß für die ganze Familie.

Und auch in die Arena de Fiesta zieht winterlicher Glanz: Mit viel Disziplin und Talent studieren die Eisläufer Choreographien ein, die die Eisfläche schon bei den Proben fröhlich funkeln lassen. Da lassen romantische Duette auf Schneeflocken aus Licht, schwungvolle Tänze auf leuchtenden Sohlen, traumhafte Eisakrobatik und ein flott tanzender Weihnachtsmann erahnen, dass „White Christmas on Ice“ mehr ist als ein Moment zum Innehalten. Es ist ein Traum auf Kufen ganz in weiß voll Glamour und Esprit, der einlädt in eine strahlende Welt aus weihnachtlicher Magie.

Und genau das ist es, was unsere Shows ausmacht: Sie fangen den Zauber der winterlichen Zeit ein und schaffen phantastische Welten fernab von Adventstrubel und Alltagsstress. Sie entstehen aus der Hingabe, Leidenschaft, Detailfreude und Kreativität ihrer Macher und erzählen in faszinierenden Bildern und berührenden Klängen vom Winter in seiner schönsten Form: Von Kraft und Magie, Freude und Spaß. Es sind Geschichten, die so nur der Wintertraum erzählen kann.

ShowsWintertraum
Teilen & Drucken