Phantastische Welten

Chiapas – DIE Expedition

Text:Lilli Feller
Grafik: Vanessa Przibilla

Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise durch die Ruinen der Mayastadt Palenque

AttraktionenMexicoThematisierung

Setzen Sie Ihre Grubenhelme auf, klopfen Sie den Staub aus den Hosen und stürzen Sie sich ins Abenteuer der sagenumwobenen Stadt Palenque. Mit Chiapas – DIE Wasserbahn gehen Sie auf eine wahre Expedition, also folgen Sie dem Ruf der Wildnis!

Chiapas, Palenque – wer jetzt denkt, wir hätten uns die Namen ausgedacht, irrt! Chiapas gibt es tatsächlich, es ist ein Bundesstaat im Südosten Mexikos. Reisende berichten, hier noch das wahre Mexiko kennengelernt zu haben. Das können wir sofort unterschreiben, denn neben den malerischen Landschaften – Hochland, Seengebiete, Dschungel – birgt Chiapas noch ein Geheimnis. Nur etwa neun Kilometer von der Stadt Palenque entfernt, haben Archäologen ein ehemaliges Maya-Reich freigelegt, das nicht nur UNESCO Weltkulturerbe, sondern auch einer der schönsten und größten Funde in der Maya-Forschung ist.

Nach dem Vorbild eben dieser sagenumwobenen Ruinenstadt wurde die Themenwelt rund um unsere einzigartige Wasserbahn gestaltet. Vorbei an den riesigen Felsen folgen Sie den Spuren der Archäologen. Es geht immer tiefer in die teilweise freigelegte Ruine. Durch einige Felsspalten brennt die heiße Sonne, tosende Wasserfälle rauschen nur wenige Zentimeter an Ihnen vorbei. Die Wassertröpfchen glitzern in der Sonne, manchmal sogar in allen Regenbogenfarben. In der Luft liegt der Duft von Abenteuer!

Schnell werden die Spuren aus längst vergessenen Zeiten deutlich. An den Felswänden befinden sich geheimnisvolle Hieroglyphen und sind teilweise mit Zeichnungen, antiken Landkarten und Zeitungsartikeln beklebt. Sie begeben sich immer weiter in das verzweigte Höhlensystem. Nun sind wir unter Tage, keine Spur von Tageslicht. Ganz deutlich zu erkennen an den massiven Holzbalken, die die Ausgrabungsstätte stützen und den spärlich leuchtenden Bergbaulampen. Der große Forschungstisch ist voll mit Archäologie-Utensilien, Plänen und kleinem Werkzeug.

Es sieht so aus, als ob die Archäologen ihren Platz gerade für eine kurze Mittagspause verlassen haben. Die Arbeit hier ist offensichtlich noch lange nicht vorbei. Überall finden sich antike Statuen, Krüge und Töpfe aus einer fast vergessenen Zeit. Jedes Fundstück ist mit einer Archivnummer versehen und wartet darauf, ins Museum abtransportiert zu werden.

Das neugierige Forscherherz sagt: Wir müssen weiter, es gibt noch so viel mehr zu entdecken! Bloß nicht einschüchtern lassen. Im unterirdischen Labyrinth wird es erst so richtig spannend. Und um in das Innere dieser Stätte zu kommen, gibt es nur einen Weg: Rein ins Boot!

Mit Reserverad, Seilen und Kanistern sind es bestens ausgerüstete Expeditionsboote. Dann verlassen Sie auch schon die archäologische Verlade-Station und begeben sich in das Kanalsystem der Tempelstadt. Ein guter Rat mit auf den Weg: Bei der rund sechsminütigen Expeditionsfahrt sollten Sie sich auf alles gefasst machen! Es geht auf- und abwärts, vor- und rückwärts. Und dann, endlich, offenbart sich das Geheimnis der archäologischen Fundstätte. 

Mitreißende Musik und eine spektakuläre Lichtershow empfangen Sie in der Party-Höhle der Mayas! Diese ist angelehnt an einen der wichtigsten Feiertage in Mexico, dem „Día de los Muertos“ zu Ehren der Toten. Bunte Totenköpfe, Skelette, üppig dekorierte Friedhöfe und feiernde Menschen gehören ganz selbstverständlich dazu, feiern Sie deshalb einfach mit zu dieser Wahnsinns-Musik, die auch noch lange nach der Expedition lange im Kopf bleiben wird – Ohrwurm-Alarm garantiert!

AttraktionenMexicoThematisierung
Teilen & Drucken